ADAC – FAHRSICHERHEITSTRAINING

Die nächsten Termine:

11. September 2016  (Anmeldungen bitte bis zum 11. August 2016!)

6. November 2016     (Anmeldungen bitte bis zum 6. Oktober 2016!)

Treffpunkt: 8 Uhr am Jugendtreff Inside, Lichtenbuscher Str. 27, 4731 Eynattenadac

Teilnahmegebühr:

  • Teilnehmer bis 26 Jahre und mit Wohnsitz im Norden DG: 65 €                 
  • Alle anderen:  85 €

Begleitpersonen, die mit auf das ADAC-Gelände wollen, bezahlen 25,- € (Versicherung).

Die Einschreibungen gelten erst, wenn die Teilnehmer sich mit Name und Adresse angemeldet haben und den Betrag auf das Konto des Jugendtreff Inside VoG:
IBAN: BE28 7311 1963 4620 / BIC: KREDBEBB eingezahlt haben.

Das Fahrsicherheitstraining findet auf dem ADAC-Gelände in Grevenbroich (Nähe Düsseldorf) statt. Jeder Teilnehmer muss mit einem eigenen Fahrzeug teilnehmen. Zwei Teilnehmer können sich aber auch ein Auto “teilen”, da immer zwei Gruppen gebildet werden. Es ist von Vorteil sich immer warm und auch für Regenwetter anzuziehen, da eine Gruppe immer draußen steht und beobachtet.

Das Training dauert etwa 5,5 Stunden und gegen 15 Uhr 30 sind alle wieder in Eynatten. Tipp: Etwas zum Trinken und Kleinigkeiten zum Essen mitnehmen. Es gibt dort ein Café, aber es ist nicht immer genügend Zeit, um in Ruhe dort etwas zu konsumieren.

Anmeldungen: Tel.: +32 87 85 12 56 oder per E-Mail: jt.inside@rdj.be

Frauenerzählcafé in Eynatten

Das Frauenerzählcafé ist ein interkultureller Frauentreff, bei dem sich Frauen aus allen Kulturen treffen. Dort wird ausgetauscht, sich gegenseitig informiert, zusammen gekocht und gefeiert. Das Frauenerzählcafé ermöglicht es hiesigen und zugezogenen Frauen unterschiedlicher Kulturen, sich kennen zu lernen, über ihr Heimatland, ihren Glauben, Ihre Traditionen und Lebensweisen auszutauschen aber auch praktische Informationen zum Leben in Belgien zu erhalten oder einfach nur mal raus zu kommen oder die deutsche Sprache zu sprechen.

Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Kinder unter 3 Jahre sind ebenfalls willkommen. Das Frauenerzählcafé ist ein Kooperationsprojekt des Jugendtreffs Inside, des zeitKreis, der Gemeinde Raeren, der Frauenliga und Miteinander Teilen.

  • Wann? Jeden Dienstag von 9.30 – 11.30 Uhr (außerhalb der Schulferien)
  • Start: Dienstag, 13 September 2016 Interessierte dürfen jederzeit ohne Voranmeldung dazu kommen.
  • Wo? Im Pfarrheim Eynatten (Aachener Str. 1)
  • Infos: 087 55 50 32 oder 087 85 12 56

6. SommerWorkShop für Kinder und Jugendliche – mit oder ohne Behinderung – in Eynatten

Am Montag, 25. Juli, beginnt unser SommerWorkShop
um 10 Uhr am Jugendtreff Inside in Eynatten.

Der Jugendtreff Inside Eynatten organisiert vom zum 6. Mal einen Sommerworkshop für Jugendliche mit oder ohne eine Beeinträchtigung. Der SommerWorkShop findet vom 25. bis 29. Juli 2016  täglich von 10 bis 17 Uhr  statt.

Als vor 6 Jahren der erste SommerWorkShop startete, war der slowakische Künstler Helmut Bistika dabei und hat mit den damaligen Teilnehmern sehr kreative Kleidungsstücke entworfen. Dieses Jahr wird der Künstler wieder dabei sein und wird die Teilnehmer ermuntern, neue künstlerische Methoden auszuprobieren. Helmut Bistika arbeitet in der Slowakei auch mit Menschen mit einer Behinderung und vor allem sein Atelier mit blinden Menschen findet dort großen Anklang. Mehr Infos zu dem Künstler, der auch fließend deutsch spricht, findet man unter www.bistika.sk

Die Teilnehmer können in weiteren verschiedenen Workshops sich begegnen und neue Erfahrungen sammeln. Dieses Jahr wird vor allem der Kreativ Workshop sehr interessant sein, zusätzlich gibt es aber auch wie immer ein Musik- und Videoworkshop. Für die sportlicheren gibt es auch wieder ein Kletteratelier. An drei Tagen wird gemeinsam ein warmes Essen vorbereitet und wie immer steht auch ein Ausflug in die Ardennen zum    Kajak fahren auf dem Programm.

Der zweite Ausflug wird noch nicht verraten und wird erst zu Beginn der Woche mitgeteilt werden.

Das Alter der Teilnehmer ist von 10-20 Jahre und der Unkostenbeitrag beträgt 100€;   für Alleinerziehende oder Geschwisterkinder kostet es 80€. Anmeldung und weitere Informationen entweder telefonisch unter 0498/105603 oder per Mail jt.inside@rdj.be

Aktionswoche „Dorfhaus Eynatten“

INTERESSANTES, SPANNENDES, AMÜSANTES

das bietet die AKTIONSWOCHE vom 18. bis zum 25. Mai 2016 im „Dorfzelt“ neben dem Jugendtreff Inside, Lichtenbuscher Str. 27 in Eynatten. Es wurde ein Programm für Groß und Klein, für Jung und Alt, für Beheimatete und Geflüchtete auf die Beine gestellt.

Das Dorfhaus soll ein Begegnungszentrum für alle werden. Nicht nur diejenigen, die künftig ins Dorfhaus einziehen werden, haben das Programm erarbeitet. Vor allem bei den Rahmenprogrammen am Samstag, 21.05., und Sonntag, 22.05., werden sie von verschiedenen Organisationen unterstützt.

Wir freuen uns auf Sie.

Mittwoch, 18.05.201611h00 – 16h00„Aus ALT mach NEU“ - Seniorenwerkstatt
20h00 – 22h00Hauptversammlung des Verkehrsvereins Eynatten
Donnerstag, 19.05.201609h30 – 11h30Internetcafé im Jugendtreff Inside
12h00 – 14h00Mittagstisch - Seniorenbeirat
14h00 – 16h00Senioren in Bewegung - Seniorenbeirat
16h00 – 17h30„Die verirrten Wandervögel“ – Witziges rund um das Thema
20h00 – 22h00Kino im Zelt: „Verstehen Sie die Bèliers?“ - Landfrauengruppe Eynatten
Freitag, 20.05.201616h00 – 21h00Tag zum Thema Umwelt – Verschiedene Vereinigungen
Samstag, 21.05.201611h00 – 17h00Willkommenstag der Gemeinde Raeren
mit Kinderprogramm und Speis und Trank - Verschiedene
Organisationen
Sonntag, 22.05.201610h00 – 17h00Ein FAIRer Tag für die Familie mit Radtour und Familien-Barbecue –

Verschiedene Initiatoren
Montag, 23.05.201614h00 – 18h00Spielen was das Zeug hält – Gesellschaftspiele für JUNG und ALT
20h00 – 22h00„Wie, gibt es doch noch Prämien für Sonnenenergie in der Wallonie ?
Ja, und zwar die höchsten in ganz Europa.“
- Infos zu Technik und

Prämien - Ecolo-Raeren + Solarexperte Joseph Dejonghe
Dienstag, 24.05.201609h30 – 11h30Das Frauenerzählcafé zu Gast im Dorfzelt
18h00 – 20h00Handarbeiten, neu entdeckt - Atelier Regenbogen Hauset
20h00 – 22h00Was macht eigentlich die ÖKLE – erfahren Sie es!
Mittwoch, 25.05.2016NachmittagsEinkehr des Eifel-Adennen Verein
19h00 – 22h00Versammlung des Dachverbandes der Verkehrsvereine

Wir suchen Paten und Patinnen für Flüchtlinge…

In unserer Gemeinde möchten sich immer mehr Bürger und Bürgerinnen für die Flüchtlingshilfe einsetzen. Beim Tag der Offenen Tür des ÖSHZ im September haben sich auf unseren Aufruf hin 9 Personen gemeldet, die gerne Pate oder Patin für eine Flüchtlingsfamilie sein wollen.

Pate sein bedeutet in erster Linie die Flüchtlinge in den Fragen und  Anliegen des Alltags zu begleiten, wie zum Beispiel: Wo kann ich am besten einkaufen? Wie muss ich mich bei der Gemeinde anmelden, wie meine Kinder in der Schule anmelden?
Wie funktioniert die Müllentsorgung in Raeren? Es kann auch bedeuten, eine Person bei administrativen Schritten oder zum Arzt zu begleiten. Manche Paten geben Deutschkurse, Nachhilfe, Hilfe bei Hausaufgaben der Kinder… All dies dient der Integration, der Eingliederung der Flüchtlinge in die Gemeinschaft.

Das Konzept der Patenschaften wird in unserer Nachbargemeinde Eupen schon seit längerer Zeit praktiziert und hat gute Ergebnisse erbracht. Deshalb haben wir uns zu Anfang an den Erfahrungen des Eupener Projekts inspiriert und uns mit einigen Experten beraten.

PatenAuch haben wir die interessierten „Paten“ aus Raeren um einen Tisch versammelt und einen Austausch der Ideen und Vorstellungen zu dem Projekt veranstaltet. Wir haben daraufhin dann im Oktober einige Paten und Flüchtlinge zusammengebracht und das Projekt anlaufen lassen. Inzwischen gibt es in unserer Gemeinde über 20 Paten…

Es stellt sich jedoch heraus, dass die Paten viele Fragen im Umgang mit den Flüchtlingen haben. Ebenso würden sie gerne die Gesetzgebung in dem Bereich besser kennen. Aus diesen Gründen halten wir eine regelmäßige Supervision der Gruppe der Paten sowie ein Angebot an Weiterbildungen für sehr sinnvoll. Für diese Posten haben wir bereits eine Finanzierung bei einer Stiftung beantragt.

Als öffentliche Institution ist es uns wichtig, Synergien zu schaffen mit den hiesigen Organisationen. In dem Kontext findet das Patenschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit dem „Jugendtreff Inside“ statt. In diesem Rahmen sollen ebenfalls eine Broschüre und ein Film entstehen, die das Leben in der Großgemeinde erklären.

Ansprechpartnerin: Viviane Leffin

Link vom BRF: http://brf.be/regional/942639/