Für alle Theater Interessierte

Es ist nun schon 3 Monate, dass  unser bisherige Theaterpädagoge Jörg Lentzen offiziell ankündigte, seine Theaterangebote von nun an in der Musikschule der DG fort zu führen.

Das Team vom Jugendtreff Inside hat sich währenddessen etwas Zeit genommen, zu überlegen, ob das Angebot „Jugendtheater“ fortgeführt werden soll oder nicht.  Die Antwort lautet: JA! Jugendtheater soll neben den Musikkursen (ohne Notenlehre) und dem Bandcoaching weiterhin im Programm unserer Jugendarbeit bleiben

Nach unserer Maxime, bieten wir Aktivitäten ohne Mitgliedschaft, Zwang oder Druck für Jugendliche an. Dabei können sie neue Erfahrungen sammeln und sich weiter entwickeln. Das Medium Theater ist und bleibt für uns eine wichtige Methode unsere Ziele in der offenen Jugendarbeit erreichen zu können. Außerdem legen wir besonderen Wert darauf, dass Jugendliche auch mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen (sowohl körperlich als auch geistig) die Chance erhalten, an unseren Projekten  und Aktivitäten teil zu nehmen.

Nun, nach längerem Suchen sind wir endlich auf einen, für uns passenden, Theaterpädagogen gestoßen, der bereit (und begeistert) ist sein Wissen und Können der Schauspielkunst mit interessierten Jugendlichen zu teilen und mit ihnen zu arbeiten.

Er hat türkische Wurzeln und ist in Deutschland aufgewachsen. Neben zwei Jahren Schauspielschule in Aachen, hat er in Istanbul seinen Bachelor als Schauspieler gemacht, sich auf die Kommunikation spezialisiert und anschließend in verschiedenen Theaterhäusern gespielt. Neben seiner Tätigkeit als Theaterpädagoge in verschiedenen Institutionen, hat er Erfahrungen in der Jugendarbeit und war außerdem als Moderator bei den Fernsehersendern Kika und Pro 7 beschäftigt. Aktuell arbeitet er als Freelancer u.a. für die NATO als kultureller Mediator und gibt in Aachen an zwei Schulen auch Theaterunterricht.

Sein Wertefokus liegt auf das Erlernen einiger Grundtechniken des Theaterspielens, sodass die Jugendlichen nicht nur in eine andere Rolle schlüpfen können, sondern es auch schaffen, diese auch wieder zu verlassen.

Er möchte einmal  in der Woche, während 1,5 Stunden an einem Wochentag ab 19 Uhr, seinen Kurs anbieten. Um sich zunächst besser kennen zu lernen, ist sein Vorschlag, während 4 Abenden zu testen ob die „Chemie“ stimmt.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch darauf hinweisen, dass wir unseren Mitgliedsbeitrag erhöhen müssen. Der Jahresbeitrag läge dann bei 120€.

Die 4 ersten Schnupperabende sind kostenlos.

Für weitere Fragen  einfach schreiben an jt.inside@rdj.be  oder  anrufen: 0498105603

Werner Kalff,

Jugendarbeiter Jugendtreff Inside

Kommentare sind geschlossen.