ROCK-PROJEKT

Grenzecho vom 05.02.2014

Rockprojekt: Auf Akustikset umgerüstet

Dragon Drop erstmals im Ausland

DragonDrop

Dieses Erinnerungsfoto entstand auf dem 200 Meter hohen Maintower. Foto: Saskia Roder

Egelsbach/Eynatten

Am vergangenen Samstag durfte die im Rockprojekt des Eynattener Jugendtreff Inside gegründete Band Dragon Drop einen Gastauftritt im Jugendzentrum in Egelsbach bei Frankfurt bestreiten.

Dies war für Dragon Drop das erste größere Konzert im Ausland. Das Insidequartett war eine von sieben Bands, die an diesem Abend auftraten.

Vorab hatte man sich dasrauf verständigt, dass alle Bands an diesem Abend „akustisch“, also ohne elektrische Unterstützung, spielten. Daher stieg Dragon Drop, die eigentlich „elektrisch“ spielen, eigens für diesen Auftritt auf Cajon und Akustikgitarre um.

Dragon Drop zählt zu den vielen Bands, die durch den Bandaustausch zwischen dem Jugendtreff Inside und dem Jugendzentrum in Egelsbach, im Frankfurter Umland spielen durften.

Am nächsten Tag stand dann für die Band eine Besichtigungstour durch Frankfurt auf dem Plan. Und auch ein Besuch des Maintowers, der mit 200 Meter größten Aussichtsplattform in Frankfurt, wurde gemacht.

Der Gegenbesuch einer Band aus Egelsbach ist auch schon geplant und zwar für den Rockabend auf der Eynattener Kirmes.

___________________________________________________________

Grenzecho vom 08.10.2013

Musik: Quartett gewinnt Nachwuchswettbewerb in Walhorn

Echocrash rocken sich zum Jukutu-Sieg

EchoCrash

Echocrash-Schlagzeuger Tom Krickel.

Der Umzug vom Eupener Capitol in das Walhorner Haus Harna hat Jukutu-Rock nicht geschadet. Am vergangenen Samstag besuchten rund 400 Besucher den traditionellen Wettbewerb für musikalische Nachwuchsbands in der Region.

Sechs Formationen waren an den Start gegangen, um sich für den Gesamtsieg der 16. Auflage zu empfehlen. Dabei erwiesen sich die Bühnenshows so unterschiedlich wie die gewählten Stilmittel: Indiepop traf auf Rock, Balladen auf Metal.

Letztendlich setzte sich die Nachwuchsband Echocrash gegen die Konkurrenz durch. Das Quartett, das 2011 im Rahmen des Eynattener Inside-Rockprojekts zueinandergefunden hatte, überzeugte die Fachjury mit seiner Kombination von Rock- und Pop-Elementen. Gleichwohl konnten man auch in Sachen Bühnenpräsenz fleißig Pluspunkte sammeln.

Als Topact des Abends fungierten derweil die letztjährigen Jukutu-Rock-Gewinner von Imperial Thunfisch.